Golgi-Schmerztherapie

Der italienische Mediziner Camillo Golgi (1843-1926) entdeckte das nach ihm benannte Golgi-Sehnenorgan. Dieses ist eine Art Nervengeflecht, das der Messung und Regelung der Muskelspannung dient und sich am Übergang zwischen Muskel und Sehne befindet.

Einseitige oder mangelnde Bewegung kann über einen längeren Zeitraum zu Fehlhaltungen führen und es entsteht ein sog. Warnschmerz, der vor drohender Schädigung des Bewegungsapparates warnt.

Die Golgi-Schmerztherapie besteht aus zwei Elementen:

Golgi-Pressur:

Auf die Golgi-Sehnenorgane wird ein gezielter Druck ausgeführt, der mit einer Druckschmerzskala von 1-10 zu bewerten ist. Die Dauer pro Druckpunkt kann bis zu zwei Minuten betragen.

Dehnungsübungen zur Erhaltung der Beweglichkeit:

Im Anschluss an die Golgi-Pressur werden Dehnungsübungen durchgeführt. Sie erhalten schriftliche Anleitungen, die Sie zu Hause bitte regelmäßig durchführen.

 

 http://www.golgi.eu

 

Zurück                           Home